Dortmunder Alumni Tag 2020 – 20. November 2020

 
 
Digitale Veranstaltung mit Vorträgen von
 
  • Thomas Klingbeil, Chef Architekt der Corona-App, SAP SE
    „Corona-Warn-App – In 50 Tagen bis zur App“

    Am 16. Juni wurde die deutsche Corona-Warn-App veröffentlich, welche innerhalb von 50 Tagen auf Basis der Schnittstellen von Apple und Google entwickelt wurde. Mittlerweile haben annähernd 20 Millionen Menschen die App auf ihre Telefone heruntergeladen. In diesem Vortrag wird Thomas Klingbeil - Solution Architect des Projektes - über die Entwicklung und die technischen Hintergründe sprechen
     
  •  Andrew Keen, Unternehmer, Autor, Internet-Kritiker
    „How the digital revolution is returning us to the Medieval World“ 

    The digital revolution was supposed be drive the motor of history forward. But, as Andrew Keen argues, it is actually reversing history - taking us back to a medieval past of localism, fragmented ontologies, aristocracy, mass ignorance, persecution and general hysteria. 

Dortmunder Alumni-Tag 2019: "POWER IT UP!" (10.01.2020)

POWER IT UP!

Der Dekan der Fakulät für Informatik sowie der Vorstand der Alumni der Informatik Dortmund laden herzlich ein zum Dortmunder Alumni-Tag (DAT) am 10. Januar 2020.

Das Vortragsprogramm steht unter dem Leitmotiv „POWER IT UP! – Informatik und die Energiewende“.

Die Energiewende ist eines der ganz großen Themen dieser Zeit – in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Aber wie kann die Wende tatsächlich geschafft werden? Ist Informatik Teil der Lösung oder Teil des Problems? 

Intelligentes Wohnen (smart home), intelligente Stromnetze (smart grid), intelligenter Verkehr, ... diese und viele andere Bereiche erfordern Lösungen, die nur mit Informatikmethoden möglich sind.
 
Aber: Der Energiebedarf der digitalen Welt wächst jährlich um etwa 9 Prozent. Videostreaming und Videokonferenzen verbrauchen bereits heute jährlich so viel Strom wie die Privathaushalte in Deutschland, Italien und Polen zusammen.
 
Welchen Beitrag leistet die Informatik zur Energiewende? Wie können die von der Informatik geschaffenen Probleme gelöst werden? Muss etwa das Internet neu entworfen werden und müssen die Internetnutzer ihr Verhalten ändern, um die Energiewende nicht zu gefährden?
 
Mit Fragen zu den Beiträgen der Informatik zur Realisierung der Energiewende und zu den Anforderungen an eine „grüne“ digitale Welt beschäftigt sich der diesjährige Dortmunder Alumni-Tag (DAT). In drei Vorträgen werden übergreifende Perspektiven auf ein brandaktuelles Thema präsentiert, das Informatik und Gesellschaft berührt. 
 
Einen Bericht zum DAT 2019 finden Sie hier.

Dortmunder Alumni-Tag (DAT) 2018 am 23.11. 2018

Das Thema Blockchain und die damit eng verknüpften Themen wie Bitcoin, Smart Contracts, Digital Identity etc. finden nicht nur bei Informatikern großes Interesse, sondern werden auch in Tagespresse und Öffentlichkeit vielfach diskutiert. Die Anwendungsbereiche der Blockchain Technologie werden täglich erweitert und reichen von der Sicherstellung der Produktauthentizität über die Bekämpfung von Korruption bis zu Verwaltung von Gesundheitsdaten. Bemerkenswerter Weise hat die Blockchain Technologie eine regelrechte Gründerwelle ausgelöst.

Der DAT 2018 findet statt

  • am 23.11.2018
  • ab 16:00 Uhr
  • in Hörsaal E29, Audimax-Gebäude
    Vogelpothsweg 87 

Die Anmeldung erfolgt hier.

Da der Anmeldetermin abgelaufen ist, können wir nicht garantieren, dass wir für Sie ein Namensschild bereithalten können - wir sind Ihnen aber dennoch dankbar, wenn Sie uns mit Ihrer Anmeldung die Übersicht über die zu erwartenden Gäste ermöglichen.

Folgende Redner konnten wir gewinnen – selbstverständlich alle ausgewiesene Experten.

Vorträge im Überblick

DAT 2017 am 10.11.17: "Total vernetzt – Menschen und Objekte im Internet der Dinge"

Der Vorstand der Alumni der Informatik Dortmund sowie der Dekan der Fakulät für Informatik laden herzlich ein zum Dortmunder Alumni-Tag (DAT) am 10. November 2017. Das diesjährige Vortragsprogramm steht unter dem Leitmotiv  "Total vernetzt – Menschen und Objekte im Internet der Dinge" .

Anmeldung online

Die zunehmende und globale Vernetzung sogenannter "Smart Objects" über das Internet hält unter dem Schlagwort "Internet of Things" (IoT)  Einzug in alle Lebensbereiche und verknüpft die Dinge unseres Alltags. Experten sind sich einig, dass das IoT unsere Art des Wirtschaftens, aber auch unser tägliches Leben – Stichwort: Smart City, Smart Home – revolutionieren wird. Die Vernetzung von Objekten durch das IoT bietet große Chancen und Herausforderungen. In drei Vorträgen wird der Frage nachgegangen, wie eine Kooperation zwischen vernetzten "smarten" Objekten und Menschen gelingen könnte, um die Technik in den Dienst des Menschen zu stellen, und mit welchen neuen Risiken – Stichwort Cybersecurity im Zeitalter Edward Snowdens – diese Revolution verbunden ist.

Dortmunder Alumni-Tag 2016

Unter dem Leitthema

Übernehmen die Maschinen?
Mit Deep Learning zur Superintelligenz?

findet am 18.11.2016, 16 Uhr

im Hörsaal 1, SRG 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6

der Dortmunder Alumni-Tag 2016 statt.

Spektakuläre Erfolge von Anwendungen der Künstlichen Intelligenz haben eine breite Diskussion entfacht, ob und wann Computer auf dem Feld der „allgemeinen Intelligenz“ den Menschen überholen und was passiert, wenn sich diese Systeme mit selbstlernenden Algorithmen weiter verbessern. Wird es zu einer für die Menschen vielleicht sogar bedrohlichen "Intelligenzexplosion" kommen, wie manche meinen? Oder erleben wir bloß einen weiteren folgenlosen Hype um die Künstliche Intelligenz?

Dass Computer in speziellen Anwendungen bessere, intelligentere, Ergebnisse erzielen können als Menschen wurde vielfach gezeigt. Die bekanntesten Beispiele sind etwa IBMs Watson-System, das die besten menschlichen Kandidaten in der amerikanischen Quizsendung Jeopardy besiegte, oder Googles AlphaGo, das den Go-Weltmeister besiegte. Aber auch in Anwendungen wie der Spracherkennung und -verarbeitung oder der Bilderkennung mit Anwendungen u.a. in der Medizin, der Pharmakologie und der Toxikologie wurden große Erfolge erzielt.

Bereits heute gibt es Bilderkennungssysteme, die auf Mikroskopbildern von Brustgewebe Krebszellen genauso zuverlässig diagnostizieren wie erfahrene Mediziner. Welchen Einfluss werden selbstlernende Algorithmen auf die weitere Entwicklung etwa in der Medizin oder in anderen hochqualifizierten Berufen haben?

Diesen Themen widmet sich unser Programm:

Anmeldung zum DAT 2015

Meine Waren. Meine Daten. Mein Geld – Systemische Risiken in weltweiten Netzen

Anmeldung zum Dortmunder Alumni-Tag 2015 am

4. Dezember 2015
16:00 Uhr
in SRG 1, HS 001
Friedrich-Wöhler-Weg 6

Vortragsveranstaltung:
 
  • Beherrschung systemischer Risiken in weltweiten Netzen - eine "Grand Challenge"
    Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Mertens, Universität Erlangen-Nürnberg

  • Risiken in der Supply Chain - Identifikation, Abschätzung und Minderung
    Prof. Dr. Paul Schönsleben, ETH Zürich

  • Das Internet als kritische Infrastruktur - müssen wir uns Sorgen machen?
    Dr. Dirk Häger, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

  • Systemische Risiken im Finanzsektor - Herausforderung für Analyse und Politik
    Prof. Dr. Martin Hellwig, Berater des EZB-Präsidenten Mario Draghi; Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Bonn

Abendveranstaltung: 

DAT 2015: Meine Waren. Meine Daten. Mein Geld – Systemische Risiken in weltweiten Netzen

Die Alumni-Vereinigung feierte am 4. Dezember 2015 ihr 10-jähriges Bestehen. Neben den herausragend besetzten Vorträgen fanden Im Rahmen des Alumni-Tages 2015 die Verleihung der DoMo-Stipendien und der P hoch 5 Projektgruppen-Wettbewerb statt. Anschließend gab es eine Abendveranstaltung mit Projektgruppen- und Lehrstuhl-Treffen.
 
Weitere Veranstaltungspunkten waren:
 
  • Networking
  • Essen und Trinken
  • Preisverleihung P hoch 5 Wettbewerb
  • Fußballroboter live und in Farbe
  • Busy Beaver von vorgestern bis heute
  • Projektgruppen-Treffen
  • Lehrstuhl-Treffen

Vorträge:

•    Beherrschung systemischer Risiken in weltweiten Netzen - eine "Grand Challenge"
     Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Mertens, Universität Erlangen-Nürnberg

DAT 2014 - "Der Mensch am Draht - Informatik als Machtinstrument"

DAT 2014


„Der NSA-Komplex. Edward Snowden und der Weg in die totale Überwachung“
Marcel Rosenbach, Holger Stark Spiegel-Redakteure, Bestseller-Autoren

„Im Fokus der NSA: Überwachung des Tor-Netzwerks“
Sebastian Hahn Uni Erlangen, „NSA-Opfer“, Betreiber eines Tor-Servers

„Wirtschaftsspionage – Ihre Unternehmensdaten im Visier fremder Nachrichtendienste“
Dirk Ritter-Dausend Spionageabwehr-Experte, Verfassungsschutz NRW

„Malware in der Post-Snowden-Ära – was dagegen tun?“
Ralf Benzmüller Leiter SecurityLabs, G Data Software AG

DAT 2013: "Die Zukunft der Automobil-IT-ät: Wohin lenkt uns die IT?"

DAT 2013

Am 08.11.2013 um 15:30 Uhr  ist es wieder soweit - wir laden ein zum Dortmunder Alumni Tag (DAT). Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet
 

Die Zukunft der Automobil-IT-ät - wohin lenkt uns die IT

 
Es haben mit Prof. Dr. Michael Schreckenberg von der Uni Duisburg-Essen, Dr. Aria Etemad von VW und Dr. Marc Lindlbauer der Fa. secunet Security Networks AG auch in diesem Jahr interessante Gastredner zugesagt, die eine spannende Vortragsveranstaltung garantieren und zum Mitreden in den aktuellen Diskussionen im Spannungsfeld zwischen technischer Machbarkeit und Gefahren der Automobilität der Zukunft einladen.

DAT 2012: „Digitale Vernetzung – Chancen und Herausforderungen für Individuum und Gesellschaft“

Der diesjährige Alumni-Tag wird am Freitag, den 16. November 2012, stattfinden. Das Vortragsprogramm steht unter dem Leitmotiv

„Digitale Vernetzung – Chancen und Herausforderungen für Individuum und Gesellschaft“

DAT 2011: "Unsere Daten, unser Wissen: suchen - sammeln - schützen"

DAT 2011

Der diesjährige Alumni-Tag findet am 11.11.2011 ab 15 Uhr statt, zu dem der Vorstand der Alumni der Informatik sehr herzlich einlädt. Hören Sie zu, diskutieren Sie mit. Knüpfen Sie neue Kontakte und lernen Sie die Vorteile des Alumni-Netzwerkes kennen.

Der diesjährige Alumni-Tag steht unter dem Motto "Unsere Daten, unser Wissen: suchen - sammeln - schützen". Wir freuen uns, dass wir drei hochinteressante Gäste für die Vortragsveranstaltung gewinnen konnten, die über die verschiedenen Aspekte des Datensammelns, der Datensuche und Datensicherheit im Internet referieren werden.

Vorträge (E 23, Otto-Hahn-Straße 14)

  • Zwischen Datenkrake und Tintenfischringen - Leben und Arbeit bei Google  [Abstract]
    Dr. Stefan Haustein (Alumnus, Google Inc.),
  • Wirtschaftsspionage - Deutsches Know-how im Visier fremder Nachrichtendienste [Abstract]
    Wilfried Karden (Spionageabwehr, Verfassungsschutz NRW)
  • Das Internet als Machtinstrument  [Abstract]
    Klaus Schleisiek (alias Tom Twiddlebit, Alumnus, Initiator Chaos Computer Club)

 Projektgruppenpreis P5  

 

Zum zweiten Mal wird am Dortmunder Alumni-Tag 2011 der  Projektgruppenpreis P5 (Projektgruppen-Praxis-Preis für praxisrelevante Projekte) verliehen. Es können maximal 5 PGs teilnehmen, die sich in Kurzvorträgen von 5 Minuten präsentieren. Das Publikum entscheidet über den Sieg.
 

DAT 2010: "erfinden / rechnen / studieren - Von der Z1 zum Cloud Computing und die Folgen der Inkompetenzvertuschungskompetenz"

DAT2010

Programm

Hörsaal Informatikgebäude, Otto-Hahn-Straße 14

  • Begrüßung / Roland Bracht, Vorsitzender der Alumni der Informatik Dortmund 
  • "Ursprung des Computers – Von der Z1 bis heute" Prof. Dr.-Ing. Horst Zuse,Berlin [Abstract]
  • "Beherrschung der Inkompetenzvertuschungskompetenz" / Prof. Dr. Volker Claus, Universität Stuttgart [Abstract]
    "Cloud Computing – IT in den Wolken" / Prof. Dr.-Ing. Ramin Yahyapour, TU Dortmund  [Abstract]
  • "P5" – Verleihung des P5:  Projektgruppen-Praxis-Preises für praxisrelevante Projekte der Fakultät für Informatik / Die Dauer der Präsentation beträgt maximal 5 Minuten. Das Publikum entscheidet, wer den Preis bekommt

 

  • 18:00 UhrRaum E04, Otto-Hahn-Straße 14
    • Jahresmitgliederversammlung  

    ab 19:00 UhrRudolf-Chaudoire-Pavillon, Campus Süd, Baroper Straße 297

    • Essen, Trinken, Feiern
    • Projektgruppen-Treffen
    • Lehrstuhltreffen
    • Preisverleihung

     

DAT 2009: "Innovation durch Informatik"

Informatik-Gebäude der TU Dortmund (Otto-Hahn-Straße 14)
Rudolf-Chaudoire-Pavillon (Campus Süd)

Übersicht der Vorträge zum DAT 2009:

  • "Von MP3 zum Fernsehen der Zukunft"
    Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg, TU Ilmenau, mp3-Erfinder

 

  • "Evolutionsstrategien - aus der Forschung in die Wirtschaft"
    Prof. Dr. Thomas Bäck, Universiteit Leiden, Director and Chief Scientist, Netezza Corporation, Alumnus
     
  • "Technisches Humankapital: Engpassfaktor für
    unternehmerische Innovation"
    Dr. Oliver Koppel, Institut der Deutschen Wirtschaft Köln  
     
  • "Innovate or Die!"
    Andreas Reiser, Senior Consultant, 

    SIT Deutschland
    , München

 

DAT 2008: "Vom EUnet-Projekt zum web 3.0"

Absolventen, Mitarbeiter und Ehemalige der Fakultät für Informatik der TU Dortmund treffen sich anlässlich des Dortmunder Alumni-Tages am 24. Oktober 2008 zu interessanten Vorträgen und zum Treffen mit Ehemaligen.

PROGRAMM

15:00 Uhr Vorträge
Hörsaal E 23, Otto-Hahn-Straße 14


18:00 Mitgliederversammlung
Raum E 04, Otto-Hahn-Straße 14

19:00 Essen, Trinken, Feiern
Mensa Campus Süd

 

 

 

 

Vorträge

Andreas Schachtner (EUnet Gründer, Absolvent der Fakultät)

"EUnet - oder wie das Internet nach Deutschland kam"

DAT 2007: "Vom ersten Computervirus zur metamorphen Bedrohung. Warum die Geschichte der Computerviren neu geschrieben wird und Dortmund am Anfang steht."

Vom ersten Computervirus zur metamorphen Bedrohung. Warum die Geschichte der Computerviren neu geschrieben wird und Dortmund am Anfang steht.

Selbstreproduktion bei Progammen 1980 - von einer Idee zum Virus
Jürgen Kraus, Autor der weltweit ersten wissenschaftlichen Arbeit über Computerviren, Absolvent Fachbereich Informatik 1980

Back to the Future: From Dortmund to present and future malware challenges
Prof. Dr. Daniel J. Bilar Wellesley College, Massachusetts, USA

Von Michelangelo bis MPack - eine kurze Geschichte verbreiteter Computer-Schädlinge
Frank W. Felzmann BSI - Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

DAT 2006

Vorschau auf den DAT 2006Ein Alumni-Tag 2006 ist für den Nachmittag des 20. Oktober 2006 geplant. Als Programmpunkte sind derzeit in Vorbereitung