2. Workshop "Grundlagen der ingenieurmäßigen Softwareentwicklung – Versionsverwaltung am Beispiel von Git"

Auf Grund der großen Nachfrage findet der folgende Workshop noch einmal statt:

In diesem praxisorientierten Workshop erlernt ihr den Umgang mit der Versionsverwaltungssoftware Git, so dass Versionsverwaltung in den ersten anstehenden Entwicklungs-Projekten keine Schwierigkeit mehr darstellt.

In der Softwareentwicklung ist die effiziente Verwaltung unterschiedlicher Source-Code Versionen – in Teams, aber auch alleine – eine der ersten Herausforderungen, die auftauchen. Hin- und herspringen zwischen alten und neuen Code-Versionen oder auch die verteilte, gemeinsame Arbeit an der gleichen Datei, d.h. insbesondere die Zusammenführung von Änderungen, ist ohne ein Versionskontrollsystem äußert aufwändig und fehleranfällig.
 
Git ist eine der zahlreichen verfügbaren Lösungen für dieses Problem und wird im Studium an der Fakutltät für Informatik eingesetzt.
 
Aktuell ist Git das meistgenutzte Versionsverwaltungssystem, was auch darin begründet ist, dass es moderne Ansätze verfolgt und deswegen gegenüber klassischerweise genutzter Software, wie SVN, viele Vorteile bietet.
Wir schauen uns gemeinsam die Nachteile von naiver Versionsverwaltung, z.B. auf einem FTP Server, an und erkunden die allgemeinen Grundlagen, die Software wie Git und SVN gemeinsam haben. Anschließend arbeiten wir an den unterschiedlichen Anwendungsfällen, die bei der Softwareentwicklung auf euch zukommen, d.h. anlegen neuer Versionen, zurückspringen zu alten Versionen sowie zeitgleiche Arbeit im Team an den gleichen Dateien. Zudem werden wir Themen wie Branching und Merging behandeln und auch auf die unterschiedlichen Branching Strategien, wie Git Flow oder GitHub Flow eingehen.
 
Termin und Ort: 28. Mai 2019, ab 14 Uhr, Raum E 04, OH 14
 
Voraussetzungen:
Laptop, installiertes Git, Git Kraken
Account bei GitLab.com (Registrierung unter https://gitlab.com/users/sign_in)
 
Zielgruppe: Studierende im 2. Fachsemester der Bachelor-Studiengänge der Fakultät für Informatik; freie Plätze können durch Studierende anderer Fachsemester eingenommen werden.
 
Die Teilnahme ist kostenlos; der Workshop dauert ca. 4 Stunden.
 
Teilnehmerzahl: Max. 20
 
Bitte um Beachtung:

Studierende, die sich bereits zum 1. Workshop angemeldet hatten, müssen sich erneut anmelden; Studierende, die keinen Platz erhalten hatten, haben Priorität vor anderen Anmeldungen. Die Teilnehmer/innen werden per Mail informiert. Die Platzvergabe erfolgt mit den Prioritäten Fachsemester (höchste Priorität 2. FS) und Reihenfolge der Anmeldungen (andere Fachsemester).

Pixelboxx GmbH neues Unternehmensmitglied

16. April 2019

Die PIxelboxx GmbH aus Dortmund ist neues Unternehmensmitglied der Alumni der Informatik Dortmund (aido).

Wer ist Pixelboxx? Das Unternehmen stellt sich vor – weitere Informationen gibt es natürlich auf ihrer Homepage:

Wir sind ein Full-Service Softwareanbieter mit Sitz in Dortmund und gehören zu den Pionieren im Bereich Digital Asset Management. Seit der Gründung im Jahr 2000 erarbeitet unser Team Lösungen für modernes und effizientes Handling von Mediendateien für große und kleine Unternehmen. Dabei stehen die Automatisierung und Standardisierung von Business- und Marketingprozessen im Fokus

pixelboxx.com

 

Orientierungsphase für das Sommersemester mit Unterstützung durch Alumni

28. März 2019

Die Alumni unterstützen die Orientierungsphase am 25.-29.3. mit einem Sponsoring der T-Shirts

Die von der Fachschaft veranstaltete Orientierungsphase („O-Phase“) ist eine Informationsveranstaltung für neue Studierende des Fachbereichs Informatik. Für das Sommersemester 2019 fand die O-Phase am 25.-29.3. statt. Ziel der Veranstaltung ist, Kontakte zwischen Studenten zu vermitteln um bspw. Lernpartner zu finden. Ebenso erhalten die „Erstis“ aktuelle Informationen zum Studium, eine umfassende Orientierungshilfe für den neuen Lebensabschnitt.

Wie in den Vorjahren haben die Alumni die Fachschaft durch ein Sponsoring der T-Shirts unterstützt und die etwa 50 teilnehmenden Erstis mit Grußworten und der Verein vorgestellt.

Bochumer Softwareanbieter img.ly neues Unternehmensmitglied

23. März 2019

 

Wir begrüßen img.ly als neues Unternehmensmitglied der Alumni der Informatik Dortmund (aido).

Lassen wir das Unternehmen aus Bochum sich kurz selbst vorstellen:

Wir sind ein innovativer Softwareanbieter aus Bochum und haben es uns zur Aufgabe gemacht Design und Kreativität durch unsere Technologie für jeden zugänglicher zu machen.

Jeden Tag nutzen Millionen von Menschen weltweit unsere Software um atemberaubende Designs im Handumdrehen und ohne Vorkenntnisse in visueller Gestaltung zu erstellen.

Unser Vorzeigeprodukt, das PhotoEditor SDK, ist eine Entwicklerplattform für HTML5, iOS und Android für kreative Bildbearbeitungswerkzeuge und wird weltweit von führenden Firmen wie beispielsweise HP, Shutterstock und LINE lizenziert.

 

Dortmunder Modell Mittelstands-Stipendien (DoMo)

25. Februar 2019

Mit "DoMo", dem "Dortmunder Modell Mittelstands-Stipendien", vergeben mittelständische Unternehmen der Region Stipendien an Studierende der Informatik der TU Dortmund.

Bewerben können sich deutsche und ausländische Studierende aller Studiengänge der Fakultät für Informatik (BSc., Dipl., MSc., LA), die im Sommersemester 2019 mindestens im 3. Fachsemester eines Bachelorstudiengangs oder in einem beliebigen Fachsemester eines Masterstudiengangs der Fakultät eingeschrieben sind. Die maximale Förderdauer beträgt 6 Semester.

Die Höhe des Stipendiums beträgt 1.000 EUR. In diesem Jahr wird es die neue Rekordzahl von 39 Stipendien von folgenden 13 Unternehmen geben:

  •     adesso AG
  •     ahd GmbH
  •     Brockhaus AG
  •     Cema GmbH
  •     dogado GmbH
  •     IHK GfI mbH
  •     ingenit GmbH & Co. KG
  •     leocos GmbH
  •     Materna GmbH 
  •     maximago GmbH
  •     prismat GmbH
  •     Swyx GmbH
  •     utilution GmbH

Bewerbungsfrist: 28. Februar 2019

In der Regel wird das Stipendium durch ein zusätzlich vergütetes Praktikum ergänzt, bei dem man das Stipendien gebende Unternehmen kennenlernt. Das Stipendium wird federführend vom IT-Club Dortmund mit Unterstützung der Alumni der Fakultät für Informatik organisiert.

Weitere Informationen und Bewerbungsformular

Inhalt abgleichen